Gegenwind - gegen sexuellen Missbrauch von Kindern, Bottrop/Deutschland


Weltweit ist Kindesmissbrauch eines der schlimmsten und häufigsten Verbrechen. Ein betroffenes Kind, sofern es nicht zum Stillschweigen verurteilt ist, unternimmt 7 x den Versuch, bis es bei einem Erwachsenen Gehör findet.


Das Projekt "Fritz und Frida-wir machen uns stark" ist speziell auf die Bedürfnisse und den Entwicklungsstand von Kindern im Vorschulkalter ausgerichtet. Das Mitmachtheater kommt an 3 Tagen für ca. 1 Std. in den Kindergarten und Grundschulen und bearbeitet auf spielerische Art, wie Kinder sich behaupten. Auf Grundlage des Mitmachtheaters soll ein Film erstellt werden mit "Fritz und Frida" in dem die Risiken verdeutlicht werden der Gefahr des Missbrauchs durch digitale Medien. Dieser soll auch Eltern und Lehrern als Unterstützung dienen, Kinder vor Missbrauch im Netz zu schützen. Er dient verschiedenen Ansprechgruppen als Hinweis mit diesem schwierigen Thema umzugehen.


Prävention ist unsagbar wichtig. Konkret lassen sich folgende Ziele formulieren:

- Den Kindern soll vermittelt werden, dass ihr Körper ihnen gehört und sie ein Recht auf dessen Integrität haben.

- Die Kinder sollen zwischen guten, schlechten und komischen Berührungen unterscheiden lernen.

- Die Kinder sollen lernen, dass sie in bestimmten Situationen Grenzen ziehen und Nein sagen können.

- Die Kinder sollen lernen, zwischen guten und schlechten Geheimnissen zu unterscheiden.

- Die Kinder sollen lernen, dass und wie sie sich Hilfe holen können.

- Das gesamte Umfeld der Kinder soll sensibilisiert werden


Unsere Kinder sollten:

- vorsichtig, jedoch nicht überängstlich sein.

- aufgeklärt sein, mit der Sensibilität eine eventuelle Gefahr zu erkennen.

- den Mut haben, über unangenehme Ereignisse zu sprechen.


Gerade durch die derzeitige Corona Pandemie dürfte sich die, in manchen Familien ohnehin brisante Situation, noch deutlich verschärft haben. So warnt das BKA bereits jetzt schon vor einem deutlich Höheren Dunkelfeld von Kindesmissbrauch und Gewalt ,als in den Jahren zuvor.


Prävention ist hoch von Nöten, wenn man von den vielen Vergehen die an Kindern begangen werden und die auch heutzutage noch stillschweigend übergangen werden, informiert wird.